Geschichte des Liederkranz Füssen

Der Liederkranz Füssen 1842 e.V. kann auf eine mittlerweile über 170 Jahre dauernde Vereinsgeschichte zurückblicken. Der Verein wurde im Jahre 1842 gegründet.Anlass hierzu waren die Hochzeitsfeierlichkeiten des damaligen Kronprinzen Maximilian von Bayern und seiner Prinzessin Marie von Preußen, den Eltern des berühmten König Ludwig II. Einige Füssener Sänger brachten damals den Majestäten im Schloss Hohenschwangau ein Ständchen dar. In der darauf folgenden Zeit schlossen sich diese Sänger zusammen und gründeten einen Verein. In den Folgejahren waren die Männer des Liederkranz Füssen bei vielen Festlichkeiten, Geburtstagen, Namenstagen und sonstigen Feiern, der Königsfamilie in Hohenschwangau stets gern gesehene Gäste – so der Chronist. Der Liederkranz Füssen ist der zweitälteste Verein der Stadt und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Der Männerchor hat im Laufe seiner Vereinsgeschichte immer zum kulturellen Leben der Stadt Füssen seinen Beitrag geleistet und ist auch bis zum heutigen Tage bei kirchlichen und weltlichen Anlässen ein fester Bestandteil. Im Laufe der Zeit gab es außer den Erfolgen des Vereines auch viele Tiefpunkte im Vereinsleben. Zum Beispiel die beiden großen Kriege im vergangenem Jahrhundert, die viele Opfer gefordert haben. Glücklicherweise gab es zu allen Zeiten immer wieder engagierte Füssener Bürger, Dirigenten und Vorstände, die dem Verein wieder auf die Beine halfen.